Telefon: 05139 9720900

Chirurgie

Eine ausführliche Beratung und Aufklärung vor notwendigen Eingriffen ist uns sehr wichtig.
Die Narkoseeinleitung findet, auf Wunsch der Besitzer, in Ihrem Beisein statt. Während der Aufwachphase sind unserere Patienten unter ständiger Überwachung und werden in ruhiger, warmer Umgebung in ausreichend grossen Boxen wach.
Jeder chirurgische Eingriff kann Schmerzen mit sich bringen. Ein auf den Patienten und die OP angepasstes Schmerzmanagement während und nach der OP garantiert, dass Ihr Tier auch nach der OP nicht unter Schmerzen leiden muss.

Narkose
Im OP arbeiten wir, je nach Eingriff, mit einer TIVA (total intravenöse Anästhesie) oder einer Inhalationsnarkose als schonende und sichere Variante für Ihr Tier. Eine Intubation zur Sicherung der Atemwege findet in beiden Fällen statt.
Eine ausgebildete Tiermedizinische Fachangestellte ist während und nach der Operation ausschliesslich für das Narkosemonitoring zuständig. Hierbei werden regelmäßig verschiedene Körperparameter überprüft. Hierzu gehören: Der Puls und die Atmung, der Blutdruck, das EKG, die Körpertemperatur sowie die Sättigung des Blutes mit Sauerstoff.
Diese Daten geben einen guten Überblick darüber, wie es ihrem Tier geht und die Narkosetiefe kann individuell angepasst werden. Somit können wir das Narkoserisiko auch für alte oder vorerkrankte Tiere minimieren und damit notwendige Operationen möglich machen.

Zu den von uns durchgeführten Operationen gehören folgende

Anus
  • Analbeutelresektion
  • Perianalfisteln
  • Perianaltumoren
  • Perianalhernie (Dammbruch)
  • Darmvorfall
Auge
  • Bulbusexstirpation (Entfernung des Auges)
  • Augenlidtumoren
  • Ektropium, Entropium (Rolllid)
  • Nickhautdrüsenvorfall
  • Nickhautschürze
  • Tarsorrhapie (Verkleinerung der Lidspalte)
Gelenkchirurgie, Orthopädie
  • Kreuzbandoperation Knie
  • Frakturversorgungen
  • Femurkopfhalsresektion
  • OCD Kniegelenke
  • Amputationen von Gliedmassen
  • Kniescheibenluxation
Haut
  • Wundversorgung
  • Wundrevision
  • Hautlappenplastiken
  • Rekonstruktive Chirurgie
  • Tumorentfernung
Ohr
  • Othämatom (Blutohr)
  • Ablatio des Gehörganges
  • Bullaosteotomie
  • Zepp Operation
Stirn-, Nasen- und Mundhöhle
  • Endodontische Behandlungen und Orthopädie Kiefer (s. Zähne)
  • Gaumenspaltenverschluss
  • Gingivektomie
  • Epulisentfernung (Wucherungen im Zahnfleischrand)
  • Oberkiefer- und Unterkieferfrakturen
  • Luxationen
Thorax (Brustkorb)
  • Zwerchfellhernie
  • Zwerchfellruptur
Urogenitales System
  • Kastration Rüde und Hündin, Kater & Katze, Heimtiere
  • Pyometra (Gebärmuttervereiterung)
  • Umbilikalhernie (Nabelbruch)
  • Inguinalhernie (Leistenbruch)
  • Perianalhernie (Dammbruch)
  • Kryptorchismus (inguinal, abdominal)
  • Hodenhochstand
  • Mastektomie (Entfernung der Gesäugeleiste)
  • Nephrektomie (Entfernung einer Niere)
  • Urethrostomie (Penisamputation)
  • Sectio caesarea (Kaiserschnitt- aufgrund des hohen personellen Aufwandes nur nach Voranmeldung der Hündin während der Trächtigkeit)
  • Blasenstein OP
  • Tumorentfernung Blase
Notfallchirurgie
  • Magendrehung
  • Darmdrehung
  • Fremdkörper OP
  • Kaiserschnitt (nach Voranmeldung der Hündin während der Trächtigkeit)
  • Bissverletzungen
  • Jagdverletzungen
  • Milzriss/ Milzdrehung

Weitere Informationen

Chirurgie

Eine ausführliche Beratung und Aufklärung vor notwendigen Eingriffen ist uns sehr wichtig.
Die Narkoseeinleitung findet, auf Wunsch der Besitzer, in Ihrem Beisein statt. Während der Aufwachphase sind unserere Patienten unter ständiger Überwachung und werden in ruhiger, warmer Umgebung in ausreichend grossen Boxen wach.
Jeder chirurgische Eingriff kann Schmerzen mit sich bringen. Ein auf den Patienten und die OP angepasstes Schmerzmanagement während und nach der OP garantiert, dass Ihr Tier auch nach der OP nicht unter Schmerzen leiden muss.

Narkose
Im OP arbeiten wir, je nach Eingriff, mit einer TIVA (total intravenöse Anästhesie) oder einer Inhalationsnarkose als schonende und sichere Variante für Ihr Tier. Eine Intubation zur Sicherung der Atemwege findet in beiden Fällen statt.
Eine ausgebildete Tiermedizinische Fachangestellte ist während und nach der Operation ausschliesslich für das Narkosemonitoring zuständig. Hierbei werden regelmäßig verschiedene Körperparameter überprüft. Hierzu gehören: Der Puls und die Atmung, der Blutdruck, das EKG, die Körpertemperatur sowie die Sättigung des Blutes mit Sauerstoff.
Diese Daten geben einen guten Überblick darüber, wie es ihrem Tier geht und die Narkosetiefe kann individuell angepasst werden. Somit können wir das Narkoserisiko auch für alte oder vorerkrankte Tiere minimieren und damit notwendige Operationen möglich machen.

Zu den von uns durchgeführten Operationen gehören folgende:

Anus
  • Analbeutelresektion
  • Perianalfisteln
  • Perianaltumoren
  • Perianalhernie (Dammbruch)
  • Darmvorfall
Auge
  • Bulbusexstirpation (Entfernung des Auges)
  • Augenlidtumoren
  • Ektropium, Entropium (Rolllid)
  • Nickhautdrüsenvorfall
  • Nickhautschürze
  • Tarsorrhapie (Verkleinerung der Lidspalte)
Gelenkchirurgie, Orthopädie
  • Kreuzbandoperation Knie
  • Frakturversorgungen
  • Femurkopfhalsresektion
  • OCD Kniegelenke
  • Amputationen von Gliedmassen
  • Kniescheibenluxation
Haut
  • Wundversorgung
  • Wundrevision
  • Hautlappenplastiken
  • Rekonstruktive Chirurgie
  • Tumorentfernung
Ohr
  • Othämatom (Blutohr)
  • Ablatio des Gehörganges
  • Bullaosteotomie
  • Zepp Operation
Stirn-, Nasen- und Mundhöhle
  • Endodontische Behandlungen und Orthopädie Kiefer (s. Zähne)
  • Gaumenspaltenverschluss
  • Gingivektomie
  • Epulisentfernung (Wucherungen im Zahnfleischrand)
  • Oberkiefer- und Unterkieferfrakturen
  • Luxationen
Thorax (Brustkorb)
  • Zwerchfellhernie
  • Zwerchfellruptur
Urogenitales System
  • Kastration Rüde und Hündin, Kater & Katze, Heimtiere
  • Pyometra (Gebärmuttervereiterung)
  • Umbilikalhernie (Nabelbruch)
  • Inguinalhernie (Leistenbruch)
  • Perianalhernie (Dammbruch)
  • Kryptorchismus (inguinal, abdominal)
  • Hodenhochstand
  • Mastektomie (Entfernung der Gesäugeleiste)
  • Nephrektomie (Entfernung einer Niere)
  • Urethrostomie (Penisamputation)
  • Sectio caesarea (Kaiserschnitt- aufgrund des hohen personellen Aufwandes nur nach Voranmeldung der Hündin während der Trächtigkeit)
  • Blasenstein OP
  • Tumorentfernung Blase
Notfallchirurgie
  • Magendrehung
  • Darmdrehung
  • Fremdkörper OP
  • Kaiserschnitt (nach Voranmeldung der Hündin während der Trächtigkeit)
  • Bissverletzungen
  • Jagdverletzungen
  • Milzriss/ Milzdrehung

Weitere Informationen